Beschichtung

Für den Nachweis, dass die Beschichtung die vom Hersteller vorgegebenen Aushärtespezifikationen erreicht hat (Zeit bei Temperatur), ist es notwendig, die Temperaturen über den gesamten Ofenzyklus zu kennen. Temperatursensoren im Ofen geben einen groben Überblick über die herrschenden Umgebungstemperaturen im Ofen, jedoch nicht darüber, was direkt am Produkt passiert. Infrarot Thermometer können die Produkttemperatur zwar messen, aber nur unter bestimmten Bedingungen und in bestimmten Abschnitten des Ofens. 

Wichtig ist aber zu wissen, an welcher Position im Ofen sich ein Produkt zu welcher Zeit und bei welcher Temperatur befindet und/oder an welcher Position im Gehänge, um exakte und gleichmäßige Ergebnisse zu erzielen.

FIS 04 schwarzer Logger
PhoenixTM Classic Finishing System

Das klassische Finishing-System - Lack- und Pulverbeschichtung

In-Prozess-Monitoring für z. B. die Lackierung von Karosserien oder anderen Autoteilen.

Weiterlesen
PhoenixTM 0050 PhoenixTM ATEX Finishing System
PhoenixTM ATEX Finishing System

ATEX-Beschichtungs-System - Lackierprozesse in explosionsgefährdeten Bereichen

In-Prozess-Monitoring für z. B. die Lackierung von Karosserien oder anderen Autoteilen, wo die Brennprozesse als explosionsgefährdet eingestuft sind und daher ATEX zertifizierte Geräte zum Einsatz kommen müssen.

Weiterlesen
PhoenixTM Compact System v2
Compact System – Powder Coating

Compact-System - Pulverlackierung

Unser Kleines - für Lohnbeschichter, OEM's und Lackhersteller.

Weiterlesen
PTFE System
PhoenixTM PTFE Finishing System

Teflon®Beschichtungs-System - Hochtemperaturbeschichtung

In-Prozess-Monitoring für Hochtemperaturbeschichtungen, wie beispielsweise Teflon®-Beschichtung mit Temperaturen über 300°C.

Weiterlesen